Vegane selbstgemachte Pizza wie beim Italiener #Pizzaparty

Hallo ihr Lieben,

jaa der Titel klingt ziemlich reißerisch ne? Er ist aber wirklich nicht übertrieben;D. Mein Vater hat letztens Pizzateig selber gemacht und das war das erste Mal das die Pizza so richtig richtig gut geworden ist. Schön knusprig und dünn, wie bei Vapiano:). Wie ich das hinbekommen habe zeige ich euch jetzt. Ich finde Pizza ist das perfekte Essen um sie an einem lustigen Abend mit Freunden selber zu machen. Ach und den Käse vermisse ich auf Pizza echt garnicht, den kann man also den Tieren und Umwelt zuliebe ruhig weglassen:).

Das Rezept von meinem Vater war leider leider mit Milch. Das ist aber absolut nicht nötig und auch nicht original italienisch. Ihr könnt aber zb. das Rezept hier nehmen. Das Weizenmehl ersetze ich gerne durch helles Dinkelmehl, das ist gesünder und man merkt fast keinen Unterschied im Geschmack.

Ich habe drei Varianten mit folgenden Zutaten gemacht:

Pizza Bruschetta:

Tomatensoße

selbstgemachtes grünes Pesto

Salz

Oregano

Chilliflocken

Später nach dem Backen:

Tomaten, Paprika und (Frühlings)zwiebeln kleinschneiden und mit ein wenig Balsamico-Essig und Salz abschmecken. Dann zuerst frischen Spinat oder Rucola auf die Pizza geben und dann die Tomatenmischung.

P1030746P1030748

Pizza Tomate-Paprika (mein Favorit!)

Tomatensoße

Tomaten

Paprika 

Zwiebeln

grünes Pesto

Salz

Oregano

Rucola (nach dem Backen)

image2image1

Der Teig sollte so wie auf den zwei Bildern aussehen, der  Teig auf den anderen Bildern war etwas zu dünn, alt (dritter Tag Pizza in Folge:D) und zu lang drin.

Pizza Spinaci

Tomatensoße

frischer Spinat

Zwiebeln

Knoblauch

Salz 

Oregano

P1030743

Minipizzen könnt ihr natürlich auch machen:).

Darauf solltet ihr achten!:

Lasst den Teig schön lange im kurz auf 50°C vorgeheizten Ofen gehen und knetet ihn dann nochmal durch (noch besser ist es wenn ihr das zwei mal wiederholt). Am Ende sollte der Teig nicht mehr klebrig sein und sich mit ein wenig Mehl gut ausrollen lassen ohne irgendwo dran zu kleben.

Benutzt Ober- und Unterhitze und heizt euren Ofen 240° C vor.

Lasst das Blech im Ofen mit vorheizen, damit auch das schön heiß ist.

Rollt den Teig relativ dünn aus (nicht zu dünn, dann wird er zu hart).

Lasst die Pizza so lange im Ofen, bis sie am Rand goldbraun ist (ca.5 min).

Wenn ihr keine Küchenmaschine habt, dann macht den Teig zuerst sehr klebrig, knetet ihn richtig schön durch, lasst ihn gehen, knetet nochmal und fügt dann erst mehr Mehl hinzu, knetet und lasst ihn nochmal gehen. So wird der Teig insgesamt viel besser durchgeknetet.

Soo ich hoffe eure nächsten selbstgemachten Pizzen werden auch so lecker wie meine letzte:)

Alles Liebe

Zoe

 

 

Advertisements

4 Gedanken zu “Vegane selbstgemachte Pizza wie beim Italiener #Pizzaparty

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s