Zuckerfreie vegane Apfeltartlettes

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch noch ein Rezept zeigen, was ich am Sonntag kreiert habe:). Diese wunderbar leckeren Apfeltartlettes sind nur Datteln gesüßt und vegan. Ich habe mir dieses Jahr vorgenommen nur vegane Weihnachtssachen zu backen und es hat richtig gut geklappt. Aber selbst wenn ihr es nicht mehr schafft diese Apfeltartlettes bis Weihnachte zu machen, auch danach passen sie noch perfekt zu Tee oder Kaffee:)

P1030490

Ihr braucht für 12 kleine Tartlettes:

ein Muffinblech

Boden:

200g Mandeln

200g Dinkelvollkornmehl

100g Kokosnussöl

Zimt

6 EL Apfelmark

5 Datteln

Füllung:

3 Äpfel

3-4 Händevoll Rosinen

Mark von einer halben Vanilleschote, Vanillepulver oder Vanillextrakt

6 EL Orangensaft

1 TL Zimt

1/2 TL geriebener Ingwer

Messerspitze Nelke

P1030489

Zuerst müsst ihr die Äpfel in ganz kleine Stücke schneiden und mit den restliche Zutaten für die Füllung 20-30 min auf kleiner bis mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Äpfel weich sind. Dann könnt ihr den Teig zubereiten in dem ihr die Mandeln klein hackt und dann mahlt (das müsst ihr nur machen wenn ihr keinen Thermomix oder ähnliches habt). Dann könnt ihr die Datteln mit dem Apfelmark mixen und die restlichen Zutaten dazu geben. Das Kokosöl müsst ihr nur schmelzen wenn es stein hart ist, sonst geht es auch so ganz gut. Den Teig könnt ihr dann mit den Händen schön verkneten und dann auf Backpapier ausrollen. Jetzt müsst ihr mit einem Glas oder ähnlichem Kreise ausstechen die ein wenig größer als eure Muffinformen sind. Dann würde ich Kreise aus dem Backpapier ausschneiden, die Teigkreise drauf legen und die dann in die Muffinform geben. So festdrücken dass der Boden und die Seiten der Muffinform gleichmäßig bedeckt ist. Den Boden könnt ihr dann bei 180° Ober-und Unterhitze 10-20min backen, bis der Teig fest und ganz leicht braun ist. Backt ihn nicht zu lange sonst werden sie zu dunkel und hart.

Während der Boden backt könnt ihr dann Sterne oder andere Formen aus dem Teig ausstechen. Diesen Schritt könnt ihr aber auch ganz weglassen, wenn euch die Optik nicht so wichtig ist und das Rezept fruchtiger sein soll. Dann braucht ihr auch nur die Hälfte vom Teig:). Wenn der Boden von den Tartlettes dann fertig gebacken ist, könnt ihr sie mit der Füllung befüllen und die Sterne als Deckel oben drauf geben. Jetzt muss das ganze nochmal für 10-20 min in den Ofen bis alles durch ist. Es ist nicht schlimm, wenn die Kekse oben noch ein wenig glänzen und noch nicht ganz fertig aussehen, sie sollten aber nicht mehr weich sein. Wenn euch die Tartlettes wie mir zu braun werden, solltet ihr früh genug Alufolie auf diese tun und sie dann damit weiterbacken:).

Dann leicht abkühlen lassen und noch warm servieren. Die schmecken so köstlich :))!

Alles Liebe,

ZoeP1030491

 

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Zuckerfreie vegane Apfeltartlettes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s