Die sozialen Medien sind fake? – Essena oneill

Hallo ihr Lieben,

ich habe zwar erst gerade einen Beitrag geschrieben und veröffentlicht und bald kommen auch wieder Rezepte, aber dass hier liegt mir so unglaublich auf dem Herzen und hat mich so sehr zum Nachdenken gebracht. Essena Oneill, eine Bloggerin und Youtuberin, die vorallem auf Instagram sehr erfolgreich war, hat mit all dem aufgehört, hat die sozialen Netzwerke verlassen, weil sie unglücklich und besessen von den sozialen Netztwerken war. Sie hat jeden Tag damit verbracht, perfekte Fotos von sich zu machen um ihr perfektes Leben zu präsentieren. Sie hat durch ihr Handy gelebt, durch Internet und vergessen Momente für sich selbst zu erleben, ohne es festzuhalten.

Aber um abhängig von ihnen zu werden,muss man garnicht erst bekannte Bloggerin oder Youtuberin sein. Zwar hatte ich nie das Bedürfniss, mein Leben durch soziale Netzwerke als perfekt darzustellen und mir ist auch sehr wohl bewusst, dass vieles auf Fotos und Videos viel zu perfekt vermittelt wird und trotzdem gibt es viel zu viele sehr junge Mädchen die auf all das reinfallen. Die sich wünschen auch so ein Leben zu haben, die traurig sind dass sie nicht so gut aussehen.Aber nicht nur diese Message finde ich an Essena so beeindruckend. Vorallem können wir uns alle eine ordentliche Scheibe von ihrer unglaublichen Offenheit und Ehrllichkeit abschneiden. Sie verdient ohne Instagram und Youtube erstmal kein Geld mehr, sie teilt mit allen die es sehen und hören wollen ihr vergangenes Leben und dass nur um ein für alle mal klar zu machen, das soziale Medien fake sind. Und nicht nur dass, wir alle (oder zumindest die meistenn) sind in gewisser Weise von unserem Handy und den sozialen Medien abhängig. Wie oft sitze ich in der Bahn und sehe alle nur noch auf ihr Handy starren! Ich könnte ohne Smartphone definitiv im Alltag nicht lange auskommen. Klar auf Reisen, benutze ich es selten, habe oft kein Internet und vermisse es auch nicht, aber es ist auch im Alltag so unglaublich wichtig Tage einzuführen an denen man nicht ins Internet geht, und sein Handy garnicht benutzt, oder zumindest nur um mit seinen Freunden zu schreiben. Ich werde dass definitiv versuchen, sobald ich meine Theorieführung vom Führerschein gemacht habe, wofür ich das Internet zum lernen brauche.

Natürlich gibt es auch soo viele positive Seiten von den sozialen Netzwerken. Wichtige Messages zu vermitteln, Leute dazu bewegen die Welt ein Stückchen besser zu machen, Inspirationen zu geben. Nur werden die sozialen Netzwerke von vielen ausgenutzt, weil sie fame werden wollen, Fotos nur für die Likes machen und irgendwann besessen von diesem angeblich perfekten Leben werden.

Die neue Website letsbegamechangers von Essena hat zum Beispiel kein Like Button. Schaut doch mal vorbei und lasst euch von Ehrlichkeit aufwühlen, zum Nachdenke anregen und inspirieren. Auch auf ihrem Instagram Account essenaoneill, hat sie über 2000 Fotos gelöscht und zu den letzen verbliebenen die Bildunterschrift verändert und die Wahrheit unter all diese Fotos geschrieben.

Wie ist es da bei euch? Habt ihr das von Essena schon mitbekommen und wie findet ihr es? Und habt ihr auch das Gefühl von eurem Handy, den sozialen Netzwerken und dem Internet abhängig zu sein?

Alles Liebe,

Zoe

Ps.: Das Titelbild habe ich aus diesem Post.

Advertisements

2 Gedanken zu “Die sozialen Medien sind fake? – Essena oneill

  1. Hey Zoe! Ich habe mich gerade sehr über deinen Beitrag gefreut, weil ich vorher auch über Essenas „Ausstieg“ gelesen habe. Ihre Aktion nenne ich sehr vorbildlich, Hut ab. Bin da ganz deiner Meinung!
    Ich finde es aber echt schlimm, dass sie sich in ihren letzten Youtube-Videos für die neue Website und das Aufhören rechtfertigen muss, damit es nicht gleich einen Aufschrei gibt „die macht das doch nur für Likes“. Das zeigt doch wie verdreht die Welt in Social Media ist…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s