Wochenendfrühstück – Gesunde Crepes

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch eins meiner liebsten Wochenendfrühstücke vorstellen, gesunde Crepes. Diese gehen sehr einfach, relativ schnell und sind zudem noch sehr sättigend und gesund.

Zutaten für 3 Crepes:

6 EL Dinkelvollkornmehl (oder anderes Mehl)

12 EL Pflanzenmilch

1 großes Ei (oder zwei sehr kleine)

eine halbe reife Banane (optional, ohne Banane etwas mehr Milch)

ein wenig Ahornsirup (wer den Crepeteig etwas süßer mag)

Kokosöl (wenn ihr keinen Crepemaker habt)

Zuerst müsst ihr die Banane mit einer Gabel zerdrücken oder pürieren, je nach dem ob ihr die Banane stückiger oder cremiger in eurem Crepe mögt. Dann müsst ihr die restliche Zutaten in eine Schüssel geben und solange umrühren bis alles vermischt ist. Die Konsistenz sollte relativ flüssig sein, sonst könnt ihr noch etwas mehr Pflanzenmilch hinzu tun.

P1010999 P1020001 Dann müsst ihr das Kokosöl in der Pfanne erhitzen oder den Crepemaker anmachen und die Crepes möglichst dünn verstreichen, sonst brechen sie sehr schnell. (die großen Stücke sind von der Banane die ihr auch weglassen könnt.P1020002

Dann wenden und warm halten um sie nachher alle zusammen zu essen.P1020003

Ich habe meine mit Erdbeeren, Banane und Ahornsirup gegessen. Es würde sich auch super mein selbstgemachtes Eis eignen oder typische Toppings wie Marmelade oder Nutella. Ich habe das Rezept übrigens bei der Linkparty Sweet Treat Sunday von elf19.de hinzugefügt, also wenn ihr Lust auf mehr süße Rezepte habt dann schaut da doch mal vorbei. Jetzt aber erstmal Guten Appetit mit den Crepes :)!P1020005P1020006

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s